Nach bestandener Theorieprüfung ist der Besuch eines Verkehrskundekurses von acht Lektionen obligatorisch.

Wer den Führerausweis der Kategorien B, A oder der Unterkategorie A1 erwerben will, muss den Verkehrskundeunterricht (VKU) bis zur Anmeldung der praktischen Führerprüfung absolviert haben.
Der Kursbesuch darf nicht mehr als zwei Jahre zurückliegen.

Für den Verkehrskundekurs müssen Sie im Besitze eines Lernfahrausweises sein.

Der Kurs umfasst praxisbezogene Theorie, wie Verkehrssinnbildung und Gefahrenlehre und soll zu einer defensiven und verantwortungsbewussten Fahrweise motivieren.
Zudem erfahren Sie viel Nützliches über Fahrzeugphysik, Gefahrenlehre und das menschliche Reaktionsvermögen.
Der Kurs dauert insgesamt acht Lektionen (4 Abende à je 2 Lektionen) und ist bei einem Fahrlehrer zu absolvieren.
Der Fahrschüler erhält nach der Teilnahme am Kurs eine Verkehrskunde-Bescheinigung, welche 2 Jahre gültig ist.

Speziell ausgebildete Verkehrskundelehrer unterrichten mit modernen Hilfsmitteln in unserem Theorielokalen in Zürich - Stadelhofen

Kurskosten: CHF. 170.– + CHF. 30.– für die obligatorische Kursbücher